PASSO MONTE CENERI

Nachdem ich gestern den Gotthardpass bezwungen hatte, kommt heute sofort der zweithöchste Pass meiner Reise mit dem Velo nach Venedig auf mich zu: Der Passo Monte Ceneri! Die Eisenbahn und auch die Autofahrer auf der Autobahn haben es wieder sehr einfach und fahren unten durch einen Tunnel hindurch auf die andere Seite. Ich habe mir natürlich den Weg oben drüber ausgesucht! Nach der Anstrengung gestern war die Nacht definitiv zu kurz.

weiterlesen

DER GOTTHARDPASS

Bei meiner Reise mit dem Velo nach Venedig stosse ich heute auf meinen Angstgegner: Den 2'106 m hohen Gotthardpass! Eigentlich hätte der Gotthardpass erst kommenden Donnerstag zu Auffahrt geöffnet werden sollen. Aber weil es diesen Winter rekordverdächtig wenig Schnee gab, wurde er bereits vorgestern am Freitag geöffnet, fast eine Woche vorher. Da habe ich Glück gehabt – oder auch nicht, denn dann hätte ich gute Ausrede gehabt um den Zug durch den Gotthardtunnel zu nehmen.

weiterlesen

MIT DEM FAHRRAD NACH VENEDIG

Es ist schon eine Tradition geworden: Seit zehn Jahren machen wir jedes Jahr an einem Wochenende eine gemeinsame Städtereise. Sogar während der Corona-Pandemie hatten wir immer eine Lösung gefunden. Dieses Jahr war Venedig an der Reihe. Dank eines Feiertages wurde es sogar ein langes Wochenende. Wir, das sind ausser mir noch Gabi, Gloria, Manu und Dani. Mit Dani habe ich schon einige Tagestouren mit dem Velo gemacht und für nächstes Jahr planen wir gemeinsam etwas ganz grosses.

weiterlesen

RUND UM DEN VIERWALDSTÄTTERSEE

Wir haben Glück, denn heute ist Sonntag und wie es sich für einen Sonntag gehört, scheint die Sonne! “Wir” bedeutet, dass ich heute nicht alleine unterwegs bin, sondern von drei Freunden begleitet werde: Tina, Gunnar und Daniel. Am Anfang der Velo-Saison treffen wir uns fast schon traditionell zu einer eher gemütlichen, aber durchaus auch fordernden Runde um den Vierwaldstättersee. Leider nicht um den ganzen See herum, denn von Bauen rauf nach Seelisberg führt keine Strasse, sondern einzig ein steiler Wanderweg mit 850 steinernen Treppenstufen!

weiterlesen

DIE ERSTEN HUNDERT

Vor genau einer Woche am SlowUp im Tessin habe ich die erste Tour mit der neuen elektronischen Schaltung an meinem Gravelbike absolviert. Das war eine sehr chillige kleine Runde. Heute nun ist es Zeit für einen “richtigen” Test, eine grosse Ausfahrt mit viel Gravel, viel Wald, viel bergauf und einer langen Abfahrt. Los geht es wie so oft direkt von Zuhause im Zentrum von Luzern. Doch die Fahrt aus der Stadt heraus ist relativ entspannt, ich bin auf einer ruhigen Quartierstrasse in wenigen Minuten an der Reuss.

weiterlesen

ON THE ROAD AGAIN

Endlich ist es so weit: Mein geliebtes Gravelbike hat seine neue Schaltung bekommen. Das hört sich so einfach an. Dabei ist die Liste der ausgetauschten Teile wirklich lang (und entsprechend teuer): Neues Schaltwerk Neue Kassette Neues Kettenblatt Neue Kette Neue Brems- und Schalthebel Neue Bremsen vorne und hinten Neue Bremsleitungen Neues Lenkerband Nach der ersten (nicht letzten!) Ölung (der Kette) mit DryFluid konnte ich es kaum erwarten, eine erste Runde zu drehen und mich mit Schaltung und Bremsen vertraut zu machen.

weiterlesen

HALLO SRAM

Die Würfel sind gefallen. Ich habe mich entschieden. Die Teile sind bestellt. Der Termin beim Velo-Mech meines Vertrauens ist gemacht. Nach einem erneuten Problem mit meinem Schaltwerk und der anschliessenden Entscheidung, die Rotor-Schaltung zu ersetzen steht nun final fest, dass mein geliebtes Gravelbike eine elektronische Schaltung von SRAM erhält. Der Umbau wird etwas grösser, da auch die Kette, das Kettenblatt, sowie die Bremshebel und damit ebenso die Bremsen getauscht werden müssen.

weiterlesen

TSCHÜSS ROTOR

Letzte Woche ist mir bei meiner Bikepacking-Tour von Luzern nach Brühl zur JavaLand das Schaltwerk kaputt gegangen, ich hatte schon darüber geschrieben. Mein Gravelbike habe ich vor fast auf den Tag genau zwei Jahren aufgebaut und dies ist bereits das zweite kaputte Schaltwerk in zwei Jahren. So langsam verliere ich das Vertrauen in meine Schaltung. Doch was waren meine Gründe für Rotor, welche Probleme hatte ich und vor allem, wie geht es weiter?

weiterlesen

SCHWARZER FREITAG

Arschkalt bei -2 °C aber sonnig - so begann mein Freitag. Ich war echt gut drauf, denn immerhin war es trocken und die Vorhersage versprach für den Mittag sogar zweistellige Plusgrade. Nach einem ausgiebigen Frühstück fühlte ich mich genug gestärkt und bereit für den grössten Anstieg meiner viereinhalbtätigen Tour von Luzern nach Brühl bei Köln über insgesamt 700 km. Dort findet nächste Woche die JavaLand statt, eine Konferenz für Software-Entwickler. Die erste seit fast drei Jahren für mich.

weiterlesen

NEUGESTALTUNG & NEUSTART

Wenn Du genau hinschaust, erkennst Du vielleicht einige Änderungen auf meiner Webseite. Das Layout ist jetzt noch dynamischer und passt sich besser an Smartphones und Tablets an. Neben der Sprache kannst Du jetzt auch zwischen einem hellen und einem dunklen Erscheinungsbild wählen. Doch nicht nur das Design hat sich gändert, die grösste Anpassung fand unter der Haube statt: An Stelle von Jekyll verwende ich nun Hugo, um diese Webseite aus meinen Beiträgen zu generieren.

weiterlesen